RUB » CERES » DH@CERES »
en

SaWa-Forschungsprojekt von europäischer Kulturerbe-Organisation ausgezeichnet

:

Manchmal gibt es kleine feine Netzperlen und liebenswerte Auszeichnungen: Die gemeinnützige Organisation Future for Religious Heritage mit Sitz in Brüssel hat das Forschungsprojekt "Sakralität im Wandel" zum Projekt der Woche gekürt. Das Forschungsprojekt wird vom CERES zusammen mit dem Lehrstuhl für Geschichte und Theorie der Architektur durchgeführt.

Die Forscherinnen und Forscher des Projektes dokumentieren, analysieren und interpretieren religionsvergleichend den Wandel in der architektonischen Gestaltung und der städtebaulichen Positionierung zeitgenössischer sakraler Architekturen in Deutschland seit 1990. Zentral dabei ist die Vernetzung von religionswissenschaftlichen und architekturhistorischen Kompetenzen. Ziel des Projektes ist es zu untersuchen, wie sich vor dem Hintergrund zunehmender religiöser Vielfalt christliche, jüdische und muslimische Sakralarchitektur im Stadtraum positioniert, wie sie mit ihren architektonischen Formen Bedeutung vermittelt und wie sie sozial effektiv wird. Bei der Forschung werden Methoden der Digital Humanities angewandt.

Future for Religious Heritage begann vor ca. 10 Jahren als Grasswurzelbewegung und konsolodierte sich als ein europaweites Netzwerk mit über 30 Organisationen und Institutionen, die sich dem Erhalt und der Pflege von religiösen Gebäuden verschrieben haben.